Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Tödlicher Unfall

Tödlicher Motorradunfall in Mittelfranken: 22-Jährige stirbt noch am Unfallort

Eine 22-jährige Motorradfahrerin wurde bei einem Unfall im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen am Donnerstagnachmittag tödlich verletzt.
Eine 22-jährige Motorradfahrerin wurde bei einem Unfall im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen am Donnerstagnachmittag tödlich verletzt.Foto: NEWS5 / Goppelt
 
Bei einem schweren Unfall wurde am Donnerstagnachmittag im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen eine 22-jährige Motorradfahrerin tödlich verletzt. Wie die Polizei mitteilt, verstarb die junge Frau noch an der Unfallstelle zwischen Pleinfeld und Stirn.

Gegen 16.30 Uhr war ein 20-jähriger Mann mit einem Citroen auf der Kreisstraße in Richtung Stirn unterwegs. An der Abzweigung zur Mandlesmühle wollte der Mann nach links abbiegen. Dabei kam es aus noch ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden Motorradfahrerin.
Die 22-jährige Frau erlitt bei der Kollision derart schwere Verletzungen, dass sie trotz umgehend eingeleiteter Reanimation durch anwesende Ersthelfer noch an der Unfallstelle verstarb. Der Fahrer des Citroen zog sich bei dem Unfall eine leichte Verletzung zu.

Er und sein 23-jähriger Beifahrer wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Die Höhe des Sachschadens wird auf insgesamt 12.000 Euro geschätzt.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Weißenburg. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen, der an die Unfallstelle kam.

Die Kreisstraße WUG18 wurde zwischen Pleinfeld und der Abzweigung nach Allmannsdorf bzw. Hohenweiler für die Dauer der Unfallaufnahme und der anschließenden Aufräumarbeiten gesperrt. Die Arbeiten dauern bis in die Abendstunden. E

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.