Schweinfurt
Zeugenaufruf

Schweinfurt: 23-Jährige starb bei Frontalkollision - Polizei sucht dringend Zeugen

Zwei Wochen nach dem schrecklichen Unfall auf der Hahnenhügelbrücke in Schweinfurt sucht die Polizei weiter nach Zeugen.
Artikel einbetten
Bei einem schweren Unfall in Schweinfurt ist am vergangenen Montag eine junge Frau ums Leben gekommen. Die Polizei sucht nun nochmals nach Zeugen. Foto: News5/Herse
Bei einem schweren Unfall in Schweinfurt ist am vergangenen Montag eine junge Frau ums Leben gekommen. Die Polizei sucht nun nochmals nach Zeugen. Foto: News5/Herse
Nach dem tödlichen Unfall auf der B286 auf der Hahnenhügelbrücke in Richtung Schweinfurt in Unterfranken sucht die Polizei dringend Zeugen.

Der Unfall ereignete sich am Montag, 24. Juli 2017 um 12.56 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war die junge Frau mit ihrem blauen Opel Corsa auf der Hahnenhügelbrücke in Richtung Schweinfurt unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein 37 Jahre alter Mann auf der Brücke mit seinem Wagen stadtauswärts.


Die 23-Jährige starb noch an der Unfallstelle

Wie die Polizei berichtet, schleuderte die 23-Jährige auf regennasser Fahrbahn in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Mercedes Benz des 37 Jahre alten Mannes. Die junge Fahrerin starb noch an der Unfallstelle.

Aufgrund von Hinweisen konnte die Ermittlungskommission inzwischen den Fahrer eines weißen Autos ermitteln, der möglicherweise an dem Unfall beteiligt war.



Die bisher bekannten Zeugen und Beteiligten schildern den Unfallhergang jedoch teils widersprüchlich. Deshalb sucht die Ermittlungskommission zur Klärung des genauen Unfallherganges nach weiteren Zeugen, die zum Unfallzeitpunkt die Hahnenhügelbrücke befahren haben.

Es werden insbesondere die Fahrzeugführer gebeten, die hinter dem blauen Opel Corsa in Richtung Schweinfurt fuhren, sich zu melden.

Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck unter Tel. 09722/9444-130 entgegen.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.