Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Schweinfurt

Freizeit

Mit dem Grillboot über den Main - neue Attraktion in Schweinfurt

Bierbike war gestern - mit dem Grillboot kann man ab April bei Schweinfurt gemächlich über den Main schippern und selbstgebratene Würste genießen.
Bierbike war gestern - mit dem Grillboot kann man ab April bei Schweinfurt gemächlich über den Main schippern und selbstgebratene Würste genießen. Foto: Artthink GmbH
 
Schweinfurt Auf dem Main bei Schweinfurt werden vermutlich schon diesen Sommer so genannte Grillboote herumschippern. Der Haupt- und Finanzausschuss des Schweinfurter Stadtrates genehmigte an Dienstag der Firma Feel-Contacts Entertainment aus Grettstadt (Landkreis Schweinfurt) den Verleih dieser Boote, die ihren Liegeplatz zwischen dem Anker und dem Walzenwehr an der Gutermannpromenade haben.

Auf den Booten kann gefeiert und - der Name sagt es - gegrillt werden. Die Würstchen und Steaks können die Gäste mitbringen. Getränke müssen bei der Firma erworben werden. Die Boote werden bereits in anderen Städten wie zum Beispiel in Saarbrücken oder Berlin betrieben und erfreuen sich nach den Angaben der Grettstädter Firma großer Beliebtheit. Der Verleih ist von April bis Oktober geplant. Die Firma plant für diesen Sommer, schloss auf Anfrage aber einen Start erst 2018 nicht aus.

Mangels derzeit vorhandener Alternativen muss der Betreiber ein ansprechend mit Holz verkleidetes Toilettenhäuschen an der Gutermannpromenade aufstellen. Da es sich bei dieser Lösung um ein für zwei Jahre genehmigtes Provisorium handelt und die Grünanlage nicht mehr als erforderlich beeinträchtigt werden soll, wird die Wasserzufuhr durch einen Trinkwasserschlauch erfolgen. Der wird in einem Leerrohr unter der Grasnarbe verlegt und an einen stadteigenen Hydranten angeschlossen. Das Abwasser wird in einem Tank gesammelt und regelmäßig von einer Fachfirma entsorgt.


Führerschein der Klasse B nötig

Das Befahren des Mains mit solchen Grillbooten ist ohne Bootsführerschein möglich, der "Kapitän" muss aber im Besitz eines gültigen Autoführerscheins der Klasse B sein, informierte Sicherheitsreferent Jan von Lackum bei der Präsentation des Vorhabens.

Die Stadt warb für das Vorhaben. Man sieht darin eine Attraktivitätssteigerung für die Innenstadt und eine innovative Möglichkeit der Freizeitgestaltung. Im Finanzausschuss gab es nur eine Gegenstimme.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.