Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Polizeieinsatz

Mann löst in Schweinfurt zweimal Fehlalarm aus

In einer Schweinfurter Asylbewerberunterkunft wird ohne Grund der Feueralarm betätigt.
Am Freitagmorgen soll der 24-jährige Asylbewerber in der Unterkunft am Kasernenweg in Schweinfurt gleich zweimal den Feueralarm betätigt haben. Er wurde in der Polizeidienststelle Schweinfurt in Gewahrsam genommen. Symbolbild
 
Am frühen Freitagmorgen hat ein Bewohner in einer Asylbewerberunterkunft grundlos den Feueralarm betätigt und dadurch einen Einsatz für Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Ein 24-jähriger Tatverdächtiger wurde laut Polizeipräsidium Unterfranken in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird jetzt unter anderem wegen Missbrauchs von Notrufen ermittelt.

Zwischen 2.45 Uhr und 3.15 Uhr soll der 24-Jährige in der Unterkunft am Kasernenweg gleich zweimal den Feueralarm betätigt haben. Im Gang des Gebäudes trafen die Beamten der Polizeiinspektion Schweinfurt auf den augenscheinlich alkoholisierten und laut grölenden Tatverdächtigen. Er verhielt sich laut Polizei zunehmend aggressiv. Der Tatverdächtige warf Stühle um und trat gegen Mobiliar.

Deshalb nahmen die Ordnungshüter den Mann in Gewahrsam und brachten ihn zur Dienststelle, wo er den Rest der Nacht in einem Haftraum verbrachte. Während der Gewahrsamnahme habe der 24-Jährige die eingesetzten Beamten beleidigt. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Missbrauchs von Notrufen und Beleidigung eingeleitet.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.