Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Flüchtiger Hund

Kolitzheim: Polizei gibt Warnschuss auf Hund ab

Mit einem Warnschuss haben Polizisten am Sonntag einen herrenlosen Hund in Kolitzheim verscheucht. Er hatte im Landkreis Schweinfurt einen Hasen verfolgt.
Sonntagvormittag machte sich ein Hund alleine auf Hasenjagd. Symbolbild. Foto: Patrick Pleul/dpa
 
Einen herrenlosen Hund entdeckten Polizisten am Sonntagvormittag im Bereich der "Vockengrube" in Kolitzheim (Landkreis Schweinfurt). Der Hund verfolgte über Ackerflächen einen Hasen, der in Richtung Waldstück "Marienhain" davonsprang.

Als der Hund den flüchtigen Hasen kurz vor der Waldgrenze packte und schüttelte, gaben die Polizisten einen Warnschuss ab. Der Hund ließ daraufhin von dem Hasen ab. Kurze Zeit später erweckte ein zweiter Hase die Aufmerksamkeit des Hundes.


Nach dem Spaziergang machte er sich alleine auf ,,Tour"

Zunächst verschwanden alle Tiere im Wald. Doch der Hund konnte schließlich gefunden werden. Er flüchtete in Richtung Ortsbereich und rannte in das Anwesen seines Halters.

Der Besitzer erklärte, dass sich sein Rüde nach dem morgendlichen Spaziergang im Garten aufgehalten hatte. Offensichtlich war der Hund unbemerkt über den Gartenzaun gesprungen und hatte sich alleine auf die Jagd gemacht.

zum Thema "Tierisches"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.