Fahndung

BMW-Fahrer fährt Fußgänger in Schweinfurt an und flüchtet

Ein BMW-Fahrer fährt eine Fußgängerin an und verletzt sie. Danach beleidigt er sie und fährt einfach weiter. Die Polizei sucht nun nach ihm.
Symbolbild: Marcus Führer
 
Ein BMW-Fahrer hat am Donnerstagnachmittag eine Fußgängerin angefahren und dabei leicht verletzt. Der Fahrer hielt kurz an, beleidigte sogar noch die Verletzte und fuhr danach davon, berichtet die Polizei. Jetzt fahndet die Polizei nach ihm und startet auch einen Zeugenaufruf.

Gegen 17.30 Uhr lief eine 20-Jährige auf Höhe der Bäckerei Wehner über die Roßbrunnstraße in die Straßen An den Schanzen.

Im selben Moment bog der Fahrer eines weißen BMW Kombi, mit dem Teilkennzeichen SW - AL, von der Straße An den Schanzen nach links in die Roßbrunnstraße ab. Dabei erfasste er die Fußgängerin beinahe mittig mit seiner Fahrzeugfront. Die Fußgängerin knallte daraufhin auf die Motorhaube und zog sich dabei glücklicherweise aber nur leichte Verletzungen zu.

Der Autofahrer betitelte die Fußgängerin daraufhin mit "blöde Kuh" und setzte anschließend seine Fahrt in Richtung Innenstadt fort.

Anschließend konnte noch beobachtet werden, wie der flüchtige BMW-Fahrer auf Höhe einer Fahrschule anhielt und sich hier kurz mit zwei jungen Mädchen unterhielt. Danach fuhr er weiter.

Die Verletzte wurde vom Rettungsdienst zu einer medizinischen Versorgung in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht. Hier wurden Prellungen und Stauchungen festgestellt.

Diese beiden Mädchen sowie natürlich weitere Zeugen der Unfallflucht wären jetzt zur Ermittlung und Ergreifung des Beschuldigten von eminenter Wichtigkeit.


Die Beschreibung des Täters:

Der BMW Fahrer wird auf 20 Jahre geschätzt und trug auf seinem Kopf ein Basecap.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Unfallflucht, fahrlässiger Körperverletzung und Beleidigung.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.