Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Brand

Feuer in Shisha-Bar in Schwabach: Polizei sucht Schulbub als Zeugen

In einer Shisha-Bar in Schwabach brach am Donnerstag ein Feuer aus. Die Bar stand schnell komplett in Flammen, ist inzwischen aber gelöscht.
In einer Shisha-Bar in Schwabach brach am Donnerstag ein Feuer aus. Die Bar stand schnell komplett in Flammen und brannte vollständig aus. Der Sachschden ist hoch. Foto: NEWS5 / Schlelein
 
Nach dem Brand einer Wasserpfeifen-Bar im mittelfränkischen Schwabach sucht die Polizei einen Schulbuben als Zeugen. Der Sechs- oder Siebenjährige mit Schultasche habe sich - wohl auf dem Heimweg von der Schule - im Bereich der Bar aufgehalten und könne möglicherweise Angaben zur Entstehung des Brandes machen, teilte die Polizei am Freitag mit. Bei dem Brand war nach jüngsten Schätzungen ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden.
Gegen 13.45 Uhr geriet aus noch nicht geklärter Ursache eine Bar in der Nördlichen Ringstraße in Brand. Die Shisha-Bar wurde durch den Brand vollständig zerstört. Zwar gelang es, den eingesetzten Feuerwehren ein Übergreifen des Brandes auf die benachbarten Gebäude zu verhindern, dennoch wurden die Fassade und mehrere Wohnungen des im selben Anwesen befindlichen Mehrfamilienhauses in Mitleidenschaft gezogen.

Dass Personen nicht zu Schaden kamen, ist unter anderem dem beherzten Eingreifen eines Passanten zu verdanken. Der 33-jährige Mann befand sich gerade zufällig in der Nähe und wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung auf den Brand aufmerksam. Als er sah, dass dichter Rauch in den Bereich der über der Bar befindlichen Wohnungen drang, begab er sich, wohlwissend der Eigengefährdung, in das Haus und rettete circa 15 Anwohner aus deren Wohnungen. Hierzu musste er auch eine Tür eintreten.

Nach Abschluss der Löschmaßnahmen wird der durch den Brand entstandene Sachschaden auf circa eine Million Euro geschätzt.

Das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei kam zur Ermittlung der Brandursache vor Ort. Nach bisherigem Ermittlungsstand brach das Feuer vermutlich im bestuhlten Terrassenbereich des Anwesens aus und griff dann auf die Bar über.
Hinweise auf einen technischen Defekt ergaben sich bislang nicht.

Ersten Aussagen zufolge soll sich ein 6-7-jähriger Junge mit einer Schultasche im Bereich der Bar aufgehalten haben, welcher möglicherweise Angaben zur Entstehung des Brandes machen könnte und somit ein wichtiger Zeuge wäre. Der Junge befand sich eventuell nach dem Schulunterricht auf dem Nachhauseweg. Die Eltern des Kindes werden gebeten, sich bei der Polizei unter der unten genannten Telefonnummer zu melden.





Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die Schwabacher Kriminalpolizei bittet Zeugen, welche Hinweise zur Klärung der Brandursache machen können, insbesondere zu Personen (eventuell auch Kindern), welche sich vor Ausbruch des Brandes im Bereich der Nördlichen Ringstraße 4 aufgehalten haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.