Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Unfall

Tödlicher Unfall im Landkreis Roth: Radfahrer wird von Auto erfasst und stirbt

Im Kreis Roth ist es am Dienstagabend zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Radfahrer wurde von einem Auto erfasst.
Radfahrer wird von Auto erfasst und stirbt. Foto: NEWS5 / Goppelt
 
Wie die Polizei mitteilt, verunglückte am Dienstagabend auf der Bundesstraße 466 bei Abenberg im Landkreis Roth ein Radfahrer. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach bisherigem Ermittlungsstand der aufnehmenden Polizeiinspektion Roth kam der Radfahrer aus Richtung Leipersloh (Lkrs. Ansbach) und wollte gegen 18:30 Uhr an einer Kreuzung die bevorrechtigte Bundesstraße 466 in Richtung des Abenberger Ortsteils Kapsdorf queren. Zeitgleich fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Mercedes-Van auf der B 466 in Richtung Schwabach. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision.
Der 79-jährige Radfahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er trotz notärztlicher Reanimationsmaßnahmen vor Ort verstarb. Der Kraftfahrer blieb körperlich unverletzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth kam ein Sachverständiger zur Unterstützung der polizeilichen Unfallaufnahme an die Unfallstelle. Die örtliche Feuerwehr und das Technische Hilfswerk Roth unterstützten die Polizei ebenfalls, sicherten die Kreuzung und leuchteten diese aus.

Nach einer ersten Schätzung entstand ein Sachschaden von etwa 5.500 Euro.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.