Schwabach
Großbrand

Feuer in Shisha-Bar in Schwabach: Brandstifter ermittelt

Rund eine Millionen Euro Schaden entstand beim Brand einer Shisha-Bar in Schwabach. Ein Junge gestand nun, gezündelt zu haben.
Artikel einbetten
Rund eine Millionen Euro Schaden entstand beim Brand einer Shisha-Bar in Schwabach. Ein Junge gestand nun, gezündelt zu haben. Foto: NEWS5 / Schlelein
Rund eine Millionen Euro Schaden entstand beim Brand einer Shisha-Bar in Schwabach. Ein Junge gestand nun, gezündelt zu haben. Foto: NEWS5 / Schlelein
Nach dem Brand einer Shisha-Bar in Schwabach am vergangenen Donnerstag konnte nun die Brandursache geklärt werden. Wie die Polizei mitteilt, wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.

Am Donnerstag war der Feuerwehr gegen 13.45 Uhr ein Feuer in der Shisha-Bar im Anwesen der Nördlichen Ringstraße 4 gemeldet worden.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Bar bereits komplett in Flammen.Die Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers auf ein Mehrfamilienhaus verhindern. Durch das beherzte Handeln eines 33-jährigen Passanten wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Dennoch wurden die Hausfassade und mehrere darüber befindliche Wohnungen durch das Brandgeschehen in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens eine Millionen Euro geschätzt.
Aufgrund der Presseveröffentlichung, weiterer Zeugenhinweise und umfangreicher Ermittlungen geriet ein strafunmündiger Junge in den Fokus der Ermittler.

Der Junge räumte die Tat ein. Er gab an, im Bereich der vor der Bar aufgestellten Stühle gezündelt zu haben. Im weiteren Verlauf sei das Feuer dann außer Kontrolle geraten.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.