Roth
Ermittlungen

Roth: Männer gehen mit Messer aufeinander los - Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags

In einem Wohncontainer für Erntehelfer ist am Sonntagmorgen ein Streit eskaliert. Zwei Männer mussten mit Schnitt- und Stichverletzungen ins Krankenhaus.
Artikel einbetten Artikel drucken
Streit in Roth eskaliert: Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags. Smybolbild: fotolia
Streit in Roth eskaliert: Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags. Smybolbild: fotolia
Sonntagmorgen kam es in einem Wohncontainer für Erntehelfer im Landkreis Roth zu einem heftigen Streit zwischen zwei Bewohnern, bei dem beide erheblich verletzt wurden. Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach vorläufigem Ermittlungsstand der Polizei scheint sich der Sachverhalt wohl gegen 01:30 Uhr in dem Wohncontainer in Rohr-Wildenbergen zugetragen zu haben. Die beiden Männer (49 und 52 Jahre alt),beide unter Alkoholeinwirkung stehend, gerieten aus bisher noch unbekannten Gründen in Streit. Dabei fügten sich die Streitenden erhebliche Schnitt- und Stichverletzungen zu. Letztlich brachte sie der aufmerksam gewordene Arbeitgeber ins Krankenhaus. Die Polizei wurde verständigt.

Während der 49-Jährige Verletzungen an Armen und Beinen erlitten hatte, trug der 52-Jährige schwere Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers davon. Beide Männer mussten operiert werden. Nach Angaben der Ärzte bestünde aktuell keine Lebensgefahr mehr.

Zum Hintergrund des Geschehens schweigen beide Beschuldigte. Gegen den 49-jährigen Mann stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haftantrag wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Gegen den zweiten Tatverdächtigen wird wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung ermittelt.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.