Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Verkehrsunfall

Tödlicher Unfall auf der A6 bei Roth: Lkw-Fahrer übersieht Stauende - Autobahn gesperrt

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A6 bei Nürnberg. Ein Lkw-Fahrer kam bei einem Auffahrunfall ums Leben.
Ein Lkw-Fahrer hatte auf der A6 anscheinend das Ende eines Staus übersehen. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa
 
Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der A6 bei Roth (Nürnberg) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Lkw-Fahrer erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Laut Informationen der Polizeiereignete sich der Unfall gegen 14.45 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Roth in Fahrtrichtung Heilbronn. Ein Sattelzug fuhr aus noch ungeklärter Ursache auf einen staubedingt haltenden Lkw auf.

Der Fahrer des auffahrenden Sattelzugs erlitt bei dem Verkehrsunfall tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Zugmaschine des Sattelzugs wurde bei dem Aufprall derart stark beschädigt, dass das Gespann im Anschluss an die Unfallaufnahme von einem Abschleppunternehmen geborgen werden muss.

Einsatzkräfte der Verkehrspolizei Feucht haben vor Ort mit der Unfallaufnahme begonnen. Derzeit ist die A6 in Fahrtrichtung Heilbronn komplett gesperrt (Stand: 16.00 Uhr). Der Verkehr in Fahrtrichtung Heilbronn wird derzeit weiträumig umgeleitet.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.