Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Zeugenaufruf

Schwerer Unfall auf A73 im Landkreis Roth: Motorradfahrer stirbt - Autobahn gesperrt

Auf der A73 bei Wendelstein ist am Freitag ein Motorradfahrer tödlich verunglückt - der Unfallhergang ist noch unklar, die Polizei sucht nach Zeugen.
Auf der A73 bei Wendelstein ist am Freitag ein Motorradfahrer tödlich verunglückt - der Unfallhergang ist noch unklar, die Polizei sucht nach Zeugen. Symbolbild: Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
 
Wie die Polizei berichtet, ereignete sich am Freitagmittag ein tödlicher Verkehrsunfall auf der BAB 73 bei Wendelstein im Landkreis Roth. Ein Motorradfahrer erlag vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Gegen 12.30 Uhr fuhr ein Mann mit seinem Motorrad auf der A 73 in Fahrtrichtung AK Nürnberg-Süd. Im Bereich der Anschlussstelle Wendelstein stürzte er aus noch nicht geklärter Ursache und kam auf dem Standstreifen zu liegen. Der Mann wurde durch den Sturz so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Eine Ersthelferin erlitt einen Schock und musste vor Ort medizinisch versorgt werden.

Nach ersten Ermittlungen sucht die Polizei nun ein eventuell unfallbeteiligtes Fahrzeug.

Es soll sich um einen dunklen Pkw, eventuell VW Golf in der Farbe schwarz oder blau mit Ansbacher Kennzeichen (AN) handeln. Der Fahrer wird dringend gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Feucht unter der Telefonnummer 09128 9197-114 in Verbindung zu setzen.


Die Autobahn BAB 73 ist derzeit (Stand: 13.25 Uhr) bis auf weiteres zur Unfallaufnahme ab der Anschlussstelle Wendelstein in Fahrtrichtung Autobahnkreuz Nürnberg-Süd gesperrt. Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Wendelstein abgeleitet. Es wird empfohlen die Umfallstelle großräumig zu umfahren.

Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger beauftragt. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Feucht unter der Telefonnummer 09128 9197-114 in Verbindung zu setzen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.