Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Schwerer Unfall

Kreis Roth: Gefangenentransporter auf A9 bei Greding verunglückt - Acht Verletzte

Im Kreis Roth auf der A9 ist ein Transporter mit Gefangenen und Polizisten verunglückt. Acht Menschen wurden dabei verletzt.
Unfall auf der A9 im Kreis Roth. Foto: News5 / Pieknik
 
Ein Gefangenentransporter ist am Mittwochvormittag gegen 10 Uhr auf der Autobahn 9 nahe dem mittelfränkischen Greding im Kreis Roth verunglückt. Alle acht Insassen - zwei Polizisten und sechs Gefangene - seien verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Einer der Gefangenen wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. Die anderen Strafgefangenen im Alter zwischen 22 und 39 Jahren wurden, wie auch die beiden Polizeibeamten, mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht.

Die Unfallursache war zunächst unklar. Fluchtgefahr habe bei keinem der Häftlinge bestanden. Es habe sich unter ihnen auch kein Gewaltstraftäter befunden. Auch im Krankenhaus würden alle Gefangenen weiter bewacht, hieß es. Die Autobahn musste wegen des Unfalls in Richtung Süden kurzzeitig voll gesperrt werden.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.