Von Apfel bis Zwetschge

"desta" 2017 lockt mit vielfältigem Mix
Artikel einbetten
Obst ist sein Steckenpferd - der Pomologe Ernst Wolfert erklärt die Früchtewelt für Jedermann!  Foto: PR
Obst ist sein Steckenpferd - der Pomologe Ernst Wolfert erklärt die Früchtewelt für Jedermann! Foto: PR
Von "A" wie Apfel bis "Z" wie Zwetschge! Die fränkische Obstvielfalt in natürlicher und flüssiger Form lässt sich selten kompakt an einem Ort kennenlernen. In Volkach gibt es für Genussmenschen die Gelegenheit dazu.

Der fränkische Weinort wird zwei Tage lang zum Dreh- und Angelpunkt der bayerischen Destillat-Szene. Die "desta" macht es als Bayerns einzige Messe für Destillate in allen Facetten möglich. In diesem Jahr findet dieses Genuss-Festival am Samstag, 4. und Sonntag, 5. November zum 12. Mal statt. Das diesjährige Spezialthema, das mit einer eigenen Sonderausstellungsfläche bedacht wird, passt daher perfekt: "Die Fränkische Streuobst-Vielfalt".
Im Detail wird die Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim als Kooperationspartner der Messe rund 50 Apfel- und bis zu acht Birnensorten präsentieren, die sich für Destillate perfekt eignen. Brenner aus ganz Franken präsentieren das Projekt "Sortenreine Edelbrände aus seltenen Streuobstsorten in Franken". Der Pomologe Ernst Wolfert wird am Samstag, 4. November von 13 bis 17 Uhr am Stand Obstsorten bestimmen. Interessierte sollten pro Sorte jeweils drei bis vier repräsentative Früchte mitbringen. Natürlich dürfen auch die Trendthemen Gin, Fränkischer Whisky und Rum nicht fehlen. Im Genussbereich zeigen Selbstvermarkter aus der Region in der desta-Genießerwelt "schmackhafte" Kombinationsmöglichkeiten wie zum Beispiel Schokolade & Brand, Wurst & Brand, Käse & Brand, Kaffee & Brand, Cocktail & Brand und vieles mehr. Die Messe hat jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Mainschleifenhalle geöffnet. Das Tagesticket kostet 7 Euro. Die Messe wird bereits ab Freitag, 3. November bis Sonntag, 5. November von einem umfassenden Seminarprogramm mit 15 Workshops begleitet. Informationen unter www.volkach.de oder unter Tel.: 09381/40112 im desta-Messebüro. E-Mail: desta@volkach.de.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.