LKR Rhön-Grabfeld

Shoppingtour mit "Angie"

Unterwegs zum Sakkokauf im Modezentrum Mützel
Artikel einbetten
Die Kanzlerin beim Shoppen - der Parka geht allerdings an das Verteidigungsministerium. Mit auf dem Foto Horst Schlemmer (links) und ein Bodyguard.  Foto: Anja Vorndran
Die Kanzlerin beim Shoppen - der Parka geht allerdings an das Verteidigungsministerium. Mit auf dem Foto Horst Schlemmer (links) und ein Bodyguard. Foto: Anja Vorndran
. Jetzt kennen wir den wahren Grund, warum Kanzlerin Angela Merkel nach Bad Kissingen gereist ist: Die Kundgebung im Kurpark diente nur als Kulisse für den Kleiderkauf im "Modezentrum Mützel".

Gleich nach dem offiziellen Termin, gab der Bodyguard (Foto, rechts) ein Signal und eine ausgewählte Journalistin vom Rhön-Grabfeld Anzeiger verschwand mit der Kanzlerin im Auto und fuhr mit zum Shoppen. Die Einkaufstour ist Teil des Wettbewerbs "Deutschlands next Shoppingkönigin", der in verschiedenen Städten statt findet.
Johannes Mützel, Sohn des Inhabers Klaus-Dieter Mützel, der zu den langjährigen Freunden von Merkel zählt, hatte extra nach Geschäftsschluss die Türen für "Angie" geöffnet und als Modeberater Horst Schlemmer einfliegen lassen. Als Überraschungsgäste warteten weitere illustre Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Natürlich fand die Kanzlerin nach zahlreichen Anproben das passende Kleidungsstück - den Parka, versprach sie, bringe sie der Verteidigungsministerin für die kühleren Tage mit. Weit nach Mitternacht, gestärkt durch Häppchen und einem (oder zwei) Glas Sekt, strebten die Prominenten dem neuen Tag entgegen.
Wir wissen natürlich nicht, wie die Bundestagswahl im September ausgeht, aber wir wissen, aus welchem Haus das Sakko kommt, das die Kanzlerin trägt.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.