Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kräutermischung

Kreis Rhön-Grabfeld: Jugendlicher muss wegen Kräutermischung in Klinik

Nach dem Konsum einer Kräutermischung rief ein Jugendlicher den Rettungsdienst.
Die Kräutermischung wurde in Form einer Zigarette konsumiert. Foto: Oliver Berg, dpa
 
In Sandberg im Landkreis Rhön-Grabfeld verständigte ein Jugendlicher am Montagnachmittag den Rettungsdienst, nachdem er eine Kräutermischung in einer Zigarette geraucht hatte, weil er sich schlecht fühlte. Das berichtet die Polizei.

In seinem Zimmer fand die Polizei eine Mischung von Betäubungsmittel. Der Schüler klagte bei seiner Einlieferung in eine Klinik über Atemnot und Benommenheit, wobei sich sein Zustand bis zum Abend besserte. Es ist zu hoffen, dass der junge Mann für alle Zeiten von solchen Sachen kuriert ist. Eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wird erstattet.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.