Glöckchen und Puppenwagen

Erst wenn das Glöckchen vom Christkind erklang, durfte das Weihnachtszimmer am Heiligen Abend betreten werden. Diese Spannung war damals für viele Kinder ka...
Artikel einbetten Artikel drucken
Erst wenn das Glöckchen vom Christkind erklang, durfte das Weihnachtszimmer am Heiligen Abend betreten werden. Diese Spannung war damals für viele Kinder kaum auszuhalten. Mit fast zwei Jahren bekam die kleine Marion Ende der 1960er Jahre den ersten Puppenwagen. Fortan brachte das Christkind Jahr für Jahr Zubehör für die Puppen. Doch auch der große Weihnachtsbaum mit den Lichtern und dem vielen Lametta faszinierte Jahr für Jahr. Großvater Alexander Ohnheiser hielt die besonderen Momente fotografisch fest. Die schönen Erinnerungen an die Weihnachtsfeste der Kindheit prägen auch heute das Weihnachtsfest mit den mittlerweile erwachsenen vier Kindern.
Foto: Alexander Ohnheiser/Text: Marion Eckert
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.