Viele Talente entdeckt

Rückblick auf Ferienprogramm und Jugendkulturwochen
Etwas Neues lernen, dazu haben die Kinder in den Sommerferien Zeit: Nähen und Nähkurse sind plötzlich wieder "in".  Foto: Vossenkaul
 
Weil immer mehr Kinder nicht verreisen können und der Urlaub der Eltern kürzer als die Schulferien lang sind, wird eine sinnvolle Beschäftigungszeit mit professioneller Betreuung immer wichtiger. Wer arbeiten geht, ist froh, wenn die Kinder gut aufgehoben sind.

In ihrem Rückblick auf das zurückliegende Ferienprogramm für Bad Königshofen und Umgebung, verbunden mit dem Jugendkulturprogramm berichteten Vhs- und Jugendarbeits-Mitarbeiterin Renate Knaut sowie Museumsleiter Andreas Rottmann von 564 Teilnehmern an Terminen in und um Bad Königshofen, im vergangenen Jahr waren es 522. Die Zahl der Teilnahmen in Höhe von 2.588 (Vorjahr 2.518) zeigen, dass durchschnittlich jedes Kind oder Jugendlicher bei rund 4,6 Veranstaltungen dabei war.
Acht mehrtägige Talentcampus-Veranstaltungen und Workshops waren sehr gut besucht, dadurch waren rund 200 Kinder weg von der Straße und tagelang mit interessanten Themen beschäftigt, in diesem Fall kostenfrei, weil es, ebenso wie für die Projekte "Zeitspringer" und "Künste öffnen Welten", Förderprogramme gibt. Insgesamt wurden während der Sommerferien 96 Veranstaltungen angeboten, wobei wegen der großen Nachfrage 16 Zusatztermine eingerichtet wurden - eine logistische Höchstleistung. Eine spannende und stressige Zeit waren die Ferien für die Verantwortlichen.
Viele Vereine haben sich wieder beteiligt, sie seien konstant mit im Boot, berichtet Knaut. Was die Organisatoren als Fortschritt vermerkt haben, ist die An- und Abmeldedisziplin: Wer sich für eine Veranstaltung angemeldet hat und dann doch nicht kommen kann, meldet sich ab, um den Platz für Nachrücker zur Verfügung zu stellen. Großes Lob gab es auch für engagierte Eltern, die Fahrdienste übernommen oder mitgeholfen haben. Bewährtes und Neues war im Ferienprogramm und in den Jugendkulturwochen enthalten, besonders gut besucht waren unter anderem der seit mehreren Jahren beliebte "Rundgang mit dem Bürgermeister" mit abschließendem Kartoffelfeuer und die neu aufgenommenen Angebote in Irmelshausen wie "Steinzeit am See" und "Ein Abend im Schloss".
Für das nächste Jahr gibt es schon wieder diverse gute Ideen und auch die Vereine werden erneut ihre bewährten Veranstaltungen anbieten.
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.