Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Einbruch

Mellrichstadt: Wirt wird zum Dieb im eigenen Lokal

Ein Wirt aus Mellrichstadt soll einen Automaten in der eigenen Gaststätte aufgebrochen haben, um sich Geld "zu leihen". Von dem Mann fehlt jetzt jede Spur.
Ein Wirt aus Mellrichstadt war Einbrecher in den eigenen vier Wänden: Einen Automaten soll er aufgebrochen haben, um sich das Geld zu borgen. Symbolbild: Foto: Andreas Gebert/dpa
 
Mit einem schweren Diebstahl in einer Gaststätte hatte in dieser Woche die Polizeiinspektion Mellrichstadt zu tun - allerdings dürfte der Fall bereits so gut wie geklärt sein, nur vom vermeintlichen Täter fehlt jede Spur.

Nach dem bisherigen Kenntnisstand der Polizei kam der Automatenaufbruch ans Licht, als ein Automatenaufsteller in einer Gaststätte im Landkreis Rhön-Grabfeld die Automaten überprüfen wollte. Zunächst war außergewöhnlich, dass die Räumlichkeiten verschlossen und der Wirt nicht anwesend war.

Dann machte eine Angestellte eine verblüffende Aussage. Sie sollte von ihrem Chef, also dem Wirt, ausrichten, dass er vor einiger Zeit wegen eines finanziellen Engpasses einen Automaten aufgebrochen und sich das Geld quasi "geborgt" habe.

Was der nun Beschuldigte offensichtlich nicht bedachte ist, dass an dem gemieteten Automaten noch zusätzlich ein Sachschaden von gut 3.500 Euro entstanden sein dürfte. Weitere Ermittlungen zu dem nicht alltäglichen Fall, insbesondere die Suche nach dem derzeit verschwundenen Wirt, stehen noch aus.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.