Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Staus Nürnberg

Verkehr Nürnberg: Auf der A6 geht es ab heute wieder schneller vorwärts

Bundesverkehrsminister Dobrindt gibt am Mittwoch Nachmittag ein Teilstück der ausgebauten A6 zwischen Nürnberg-Süd und Nürnberg-Ost frei.
Auf der A6 bei Nürnberg kommt es an mehreren Stellen immer wieder zu Staus. Ein Nadelöhr verschwindet am Mittwoch. Foto: NEWS5 / Grundmann
 
von DPA
Mit der Freigabe eines ausgebauten Teilstücks der A6 wird am Mittwoch um 14.30 Uhr ein weiteres Nadelöhr im Nürnberger Autobahnnetz verschwinden. Auf einem 5,7 Kilometer langen Abschnitt zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg-Süd und Nürnberg-Ost rollt der Verkehr künftig dreispurig. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und sein bayerischer Amtskollege Joachim Herrmann (beide CSU) wollen die Ausbaustrecke offiziell für den Verkehr freigeben.

Viele Nürnberg-Pendler und der starke Lastwagenverkehr hatten auf dem einst zweispurigen Abschnitt immer wieder zu Staus geführt. Aufatmen können deshalb Autofahrer aber immer noch nicht. Wegen der Ausbauarbeiten in Höhe von Schwabach kommt es derzeit immer wieder zu Staus und Unfällen. Auch dort wird die A6 dreispurig ausgebaut. Die Autobahn Heilbronn-Nürnberg-Prag A6 gehört zu den bedeutendsten Ost-West-Transitstrecken.

zum Thema "Verkehr"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.