Nürnberg
2. Fußball-Bundesliga

2. Liga: Der Club steht in Bielefeld unter Druck - Würzburg zu Gast in Dresden

Der 1. FC Nürnberg ist heute in Bielefeld zum Siegen verdammt. Für Trainer Alois Schwartz geht es um mehr als nur drei Punkte.
Artikel einbetten
Endspiel für Alois Schwartz? Der Club-Trainer muss heute mit seinem Team bei Arminia Bielefeld unbedingt punkten. Foto: Guido Kirchner/dpa
Endspiel für Alois Schwartz? Der Club-Trainer muss heute mit seinem Team bei Arminia Bielefeld unbedingt punkten. Foto: Guido Kirchner/dpa
Der 1. FC Nürnberg und Trainer Alois Schwartz stehen nach der Derby-Niederlage gegen Fürth noch mehr unter Druck. Für das Schlusslicht geht es am Sonntag (13.30 Uhr) bei Arminia Bielefeld darum, den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verlieren. Die Ostwestfalen aus Bielefeld haben nur zwei Punkte mehr auf dem Konto als der Club. Trotz der sportlichen Krise geht Club-Trainer Schwartz optimistisch in die Partie.

Für die Würzburger Kickers geht es am Sonntag (13.30 Uhr) zum Mitaufsteiger Dynamo Dresden. Die Unterfranken wollen nach dem 0:1 gegen Berlin nun in Dresden an ihren ansonsten erfolgreichen Saison-Beginn anknüpfen. Im Duell der Zweitliga-Aufsteiger wollen die Würzburger etwas Zählbares mitnehmen.

Nachdem der 1860 München beim 2:2 in St. Pauli gute Moral bewies und zweimal nach Rückstand zurückkam, geht es für die "Löwen" am Sonntag (13.30 Uhr) zu Hause gegen Bundesliga-Absteiger Hannover 96. Ein schweres Spiel für das Team von 1860-Trainer Kosta Runjaic, denn die Niedersachsen zählen zu den Aufstiegsfavoriten.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren