Nürnberg
Fußball

1. FC Nürnberg - Holstein Kiel: Club verpasst Sieg im Aufstiegsrennen

Nach einem guten Vorsprung verpasst Nürnberg am Samstag den Sieg gegen Kiel in der 2. Bundesliga.
Artikel einbetten Artikel drucken
2. Bundesliga, 1. FC Nürnberg - Holstein Kiel: Trainer Michael Köllner vom 1. FC Nürnberg reagiert auf den Spielverlauf.  Foto: Daniel Karmann/dpa
2. Bundesliga, 1. FC Nürnberg - Holstein Kiel: Trainer Michael Köllner vom 1. FC Nürnberg reagiert auf den Spielverlauf. Foto: Daniel Karmann/dpa

Der 1. FC Nürnberg hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen wertvollen Sieg verpasst. Die Franken trennten sich am Samstag nach einem 2:0-Vorsprung nur 2:2 (0:0) von Holstein Kiel. "Club"-Kapitän Hanno Behrens (54. Minute) und Mikael Ishak (62.) erzielten vor 27 274 Zuschauern die Tore gegen den Aufsteiger, der zumindest für eine Nacht Tabellenführer ist. U21-Nationalspieler Aaron Seydel (70.) verkürzte kurz nach seiner Einwechslung per Kopf für Kiel, Alexander Mühling (88.) glich spät aus.

Nürnberg verspielte damit auch den Sprung auf Rang drei. Die Franken hätten von einer 3:4-Niederlage von Union Berlin beim 1. FC Heidenheim profitieren können.
Nach zuletzt zwei Niederlagen in Heidenheim und gegen Ingolstadt war den Nürnbergern deutlich der Wille anzumerken, die Überflieger aus dem hohen Norden in der Tabelle nicht weiter davonziehen zu lassen. Der FCN begann schwungvoll, aber nach der munteren Anfangsphase schlichen sich zu viele Ungenauigkeiten ein. Kiel blieb seinerseits bei Kontern immer gefährlich. Doch der für den zuletzt nicht sicheren Thorsten Kirschbaum ins Nürnberger Tor gerückte Fabian Bredlow wurde vom Team aus Schleswig-Holstein nicht ernsthaft geprüft. Erst in der Schlussphase musste er zweimal hinter sich greifen.

Die beiden treffsichersten Mannschaften der 2. Liga lieferten sich eine ausgeglichene erste Hälfte. Kurz vor der Pause setzten die "Club"-Fans schon zum Torjubel an. Nach einer feinen Einzelleistung von Eduard Löwen konnte Behrens die scharfe Hereingabe aus kürzester Distanz nicht mit dem Kopf über die Linie befördern. Insgesamt waren die Gastgeber bei ihren Offensivbemühungen zu harmlos.
Das änderte sich kurz nach dem Seitenwechsel. Behrens zog von der rechten Seite nach innen, setzte sich gegen eine zaghafte Kieler Defensive durch und traf den Ball bei seinem Schuss aus rund 20 Metern perfekt. Holstein-Keeper Kenneth Kronholm war bei dem Treffer in den Torwinkel machtlos.
Im Duell der beiden Traditionsclubs sorgte Ishak wenig später für das 2:0 für die druckvolleren Nürnberger. Die Flanke von Löwen nahm der Schwede volley - und nach dem sehenswerten Schuss stand es 2:0. Für Ishak war es das neunte Saisontor.

In der turbulenten 2. Hälfte steckte Kiel nicht auf. Der eingewechselte Seydel, zuletzt in zwei Spielen mit der deutschen U21 zweimal erfolgreich, köpfte zum 2:1 ein. In der spannenden Schlussphase wehrten sich die Nürnberger einsatzfreudig gegen den Ausgleich. Ohne Erfolg: Mühling ließ die Gäste jubeln - und weiter vom Durchmarsch in die Bundesliga träumen.

Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren