Nürnberg
Diebstahl

Nürnberg: Ladendieb (37) schlägt wild um sich und flüchtet - Fahndung erfolgreich

Ein Mann versucht einen Laden auszurauben, die Angestellten stellen ihn und werden dabei verletzt. Der Mann flüchtet anschließend.
Artikel einbetten Artikel drucken
Die Polizei Nürnberg konnte den Ladendieb in den Königstorpassage identifizieren und festnehmen. Symbolbild: Marcus Führer/dpa
Die Polizei Nürnberg konnte den Ladendieb in den Königstorpassage identifizieren und festnehmen. Symbolbild: Marcus Führer/dpa
Ladendieb wird enttarnt: Am Donnerstag (11. Januar 2018) hat ein 37-Jähriger versucht Parfüm in einem Geschäft im Nürnberger Hauptbahnhof zu stehlen. Er hielt sich gegen 10.45 Uhr in der Parfümerieabteilung des Ladens auf. Eine Angestellte beobachtete ihn beim Diebstahl eines Testers im Wert von 75 Euro. Beim Versuch den Laden zu verlassen, sprachen ihn zwei weitere Mitarbeiter an.

Der Beschuldigte schlug wild um sich, traf dabei auch eine der Angestellten im Gesicht. Anschließend flüchtete er. Beim Wegrennen stieß er noch einen Kunden um. Wie die Beamten berichten wurde die Angestellte leicht verletzt.

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem 37-Jährigen ein. In der Königstorpassage konnte die Polizei den Mann identifizieren und festnehmen. Er wurde an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken zu weiteren Bearbeitung des Falles übergeben.
Der 37-Jährige hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls am Hals. Die Kriminalpolizei Nürnberg hat den Fall übernommen.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren