Zuwachs im Seekuh-Becken des Nürnberger Tiergartens: Mandillo, ein Seekuh-Männchen kam am Freitag (6. Oktober 2017) in Franken an. Zu diesem Zeitpunkt hatte er einen 14 - stündigen Transport hinter sich: Vom französischen Zoo Beauval in St. Aignan nach Nürnberg in den Tiergarten.

Der Transport wurde von einer dafür spezialisierten Firma durchgeführt und von einer Tierärztin und einem Tierpfleger begleitet. Nachdem die Kiste mit Hilfe eines Gabelstaplers am Beckenrand positioniert wurde, konnte Mandillo über Isoliermatten in sein neues Zuhause gleiten. Nach kurzer Orientierungsphase und einer ersten Kontaktaufnahme zu den Artgenossen, war Mandillo auch direkt angekommen im Manatihaus des Tiergartens.


Mandillo im Portrait

Mandillo gehört zu den "karibischen Nagelmanati" (Trichenus manatus) und wurde am 24. April 2014 im fränzösischen Beauval geboren.
Der Tiergarten Nürnberg ist verantwortlich für die Koordination des Europäischen Ex - situ - Programms (EEP) für Seekühe, früher bekannt als Europäisches Erhaltungsprogramm (EEP).
Neben Mandillo schwimmen zwei weitere Seekühe im Nürnberger Becken: Weibchen Mara und Männchen Zorro.