Nürnberg
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Dschungelcamp 2018: Die Skandal-Nürnbergerin Tatjana Gsell ist dabei

Millionärswitwe, Ex-Partygirl und ehemaliges Venus-Gesicht: Tatjana Gsell wagt sich ins Dschungelcamp 2018.
Artikel einbetten Artikel drucken
Tatjana  Gsell aus Nürnberg ist in der 12. Staffel der Reality-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" dabei. Das Dschungelcamp 2018 startet Mitte Januar. Foto: Felix Hörhager
Tatjana Gsell aus Nürnberg ist in der 12. Staffel der Reality-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" dabei. Das Dschungelcamp 2018 startet Mitte Januar. Foto: Felix Hörhager
Die neue Staffel der Reality-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" startet am 19. Januar in die nächste Runde. Dieses Jahr wagt sich auch eine Nürnbergerin in den Dschungel: Millionärswitwe und Ex-Partygirl Tatjana Gsell will sich 2018 den Dschungelprüfungen stellen.
Tatjana Gsell, der unterstellt wurde, etwas mit dem Tod ihres Ex-Mannes zu tun zu haben, ist ein bekanntes Gesicht im Fernsehen. Nach dem Tod des Schönheitschirurgen Franz Gselll wurde sie selbst jahrelang verdächtigt. Jetzt zieht sie in wenigen Tagen mit anderen Promis und Möchtegern-Promis ins RTL-Fernsehlager in Australien.


Als Single ins Dschungelcamp

In den australischen Dschungel wird die Reality-Darstellerin als Single einziehen. Wie Tatjanas neues Management mitteilte, trennte sich die 46-Jährige am 31. Dezember von ihrem Lebensgefährten Herbert Schmitz. Fast drei Jahre war Tatjanas ehemaliger Manager an ihrer Seite. Vor einigen Monaten schwärmte sie noch von ihm. "Herbert erdet mich. Ist ein ganz toller Mensch", erzählte sie in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung. Jetzt gehen die beiden getrennte Wege. Vielleicht wird im Dschungelcamp etwas über die Gründe der Trennung bekannt.
Der Einzug in die australische Wildnis ist nicht der erste riskante Auftritt der 46-Jährigen. Inzwischen schämt sie sich für ihre früheren Auftritte, wie sie im Interview mit dem "Bunte"-Magazin berichtete: "Ich sah ordinär aus. Meine Monsterbrüste passten gar nicht zu meiner zierlichen Figur". Ihr verstorbener Ex-Mann Franz Gsell und ihr Ex-Verlobter Ferfried von Hohenzollern hätten sie so haben wollen, erzählt sie.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren