Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Wetter in Franken

Der Hochsommer kommt zurück - kommende Woche wird es heiß!

Nach Regen und Kälte ist Mitte der kommenden Woche Besserung in Sicht. Es wird wieder heiß zwischen Ansbach, Bamberg, Würzburg und Hof.
Der Hochsommer kehrt zurück - wie hier am Brombachsee in Mittellfranken. Foto: Daniel Karmann, dpa
 
Mitte kommender Woche kommt der Hochsommer zurück nach Nordbayern. Doch bis dahin müssen wir noch den Sonntag und den Montag überstehen.

Am Sonntag scheint die Sonne laut des fränkischen Wetterexperten Stefan Ochs nur gelegentlich. Ab dem späten Nachmittag könnte es hier und dort auch mal ein kleines bisschen regnen, ansonsten bleibt es trocken. Maximal werden 21 Grad erreicht. Der schwache Wind weht aus Süd bis West.

Am Montag erreicht uns von Norden her die der Warmfront nachfolgende Kaltfront. Es ist wechselnd bewölkt mit Aufheiterungen. Es besteht eine leichte Schauer- und Gewitterneigung. Maximal werden 22 (Bamberg) bis 26 (Roth) Grad erreicht. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Nordwest bis Nordost.

Am Dienstag und Mittwoch wird es wieder Sommerwärme mit viel Sonnenschein geben. Im Süden können die Temperaturen nach Angaben der Experten des Deutschen Wetterdienstes dann sogar auf bis zu 34 Grad steigen.

Diese starke Erwärmung werde nicht ohne Folgen bleiben: Vor allem im Westen und Süden sei damit zu rechnen, dass sich die Wolken hoch auftürmen und Gewitter bringen, kündigte der Deutsche Wetterdienst an. dvd/dpa




Video: Wetterextreme im europäischen Sommer

zum Thema "Wetter"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.