Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Zeugenaufruf

Zeugenaufruf: Unbekannter entwendet Geldbeutel aus Tabakladen in Nürnberg

Ein Unbekannter beraubt und verletzt am Donnerstag in Nürnberg die Inhaberin eines Tabakladens. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Unbekannter bestiehlt Tabakladen in Nürnberg. Die Polizei sucht nach Hinweisen. Symbolbild: Christopher Schulz
 
Am Donnerstag beraubte ein bislang unbekannter Täter die Inhaberin eines Tabakladens im Stadtteil Gostenhof in Nürnberg. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Kurz nach 17.20 Uhr betrat der Unbekannte das Geschäft in der Mittleren Kanalstraße und wollte Süßwaren an der Kasse bezahlen. Als die Inhaberin dem Mann das Wechselgeld herausgab, griff dieser nach einem Geldbeutel am Verkaufstresen.


Der Täter verletzte die Verkäuferin und flüchtete

Als sie den Diebstahl des Geldbeutels verhindern wollte, packte sie der unbekannte Mann und stieß sie vom Tresen weg. Daraufhin flüchtete er mit dem Geldbeutel. In diesem befanden sich mehrere hundert Euro. Die Frau wurde leicht verletzt.


Täterbeschreibung

Der Mann ist 40 - 45 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Der Mann hatte braune kurze Haare, einen Dreitagebart und sprach akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er mit einem schwarzen Blouson mit rundem Aufnäher am linken Ärmel, dunkler Hose und dunkler Wollmütze mit Schirm.


Die Polizei sucht nach Zeugen

Die Nürnberger Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Die Nummer des Hinweistelefons beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken lautet 0911 2112-3333.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.