Schwabach
Unfall

Reinigungsarbeiten in Schwabach: Mann fängt Feuer und stirbt

Nach einem schweren Betriebsunfall in Schwabach ist ein Mann wenige Tage später im Krankenhaus gestorben.
Artikel einbetten Artikel drucken
Reinigungsarbeiten in Schwabach: Mann fängt Feuer und stirbt Symbolfoto: Christopher Schulz
Reinigungsarbeiten in Schwabach: Mann fängt Feuer und stirbt Symbolfoto: Christopher Schulz
Bei Reinigungsarbeiten in einem Trafohäuschen in Schwabach vor einer Woche ist ein Mann lebensgefährlich verletzt worden, teilte die Polizei mit. Am Dienstag ist der Mann im Krankenhaus gestorben.

Die Mitteilung über den Arbeitsunfall ging bei der Polizei gegen 14.15 Uhr ein. Der Mann war nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei damit beauftragt, ein Trafohäuschen Im Vogelherd zu säubern. Der Arbeiter fing dabei aus noch unbekannten Gründen Feuer und kam nach seiner notärztlichen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Er schwebte in Lebensgefahr und erlag am Dienstag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Noch ist unklar, wie es zu dem schweren Arbeitsunfall kommen konnte. Die Beamten des zuständigen Fachkommissariats haben zur Aufklärung einen Sachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamtes hinzugezogen und die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion des 42-jährigen Mannes angeordnet.

Der Unfall zog zudem einen Stromausfall in Teilen Schwabachs nach sich. Die Stadtwerke arbeiten an einer Problemlösung.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.