Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Probealarm in Bayern: Wo in Franken am Mittwoch die Sirenen heulen


Autor: Redaktion

München, Dienstag, 18. Oktober 2016

In weiten Teilen Bayerns findet am Mittwoch ein Probealarm statt. Wo die Sirenen heulen und welche Warnsysteme getestet werden, finden Sie hier.
Am Mittwoch wird in weiten Teilen Bayerns ein Probealarm durchgeführt. Symbolbild: Dorsch


In weiten Teilen Bayerns heulen an diesem Mittwoch um 11.00 Uhr die Sirenen für eine Minute. Der Probealarm diene dazu, die Funktionsfähigkeit des Warnsystems zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen, teilte das Innenministerium in München mit. Im Ernstfall soll der Heulton die Menschen veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.


Test von Sirenen und Warn-App in Oberfranken

Neben dem Sirenensignal werden auch andere Warnmittel, wie zum Beispiel Warn-Apps getestet. Auch in vielen Städten und Landkreisen Frankens heulen am Mittwoch die Sirenen. Im Regierungsbezirk Oberfranken findet der Probealarm in Bamberg statt, in der Stadt Bayreuth wird neben Sirenen auch die Warn-App "Katwarn" getestet.


Probealarm in Mittelfranken

Im Regierungsbezirk Mittelfranken wird der Probealarm in drei Landkreisen und vier Städten stattfinden. Im Landkreis Erlangen-Höchstadt ertönt das Sirenensignal in der Gemeinde Adelsdorf, im Markt Eckental, in Markt und Stadt Heroldsberg, in der Gemeinde Heßdorf und in Höchstadt an der Aisch.

Im Landkreis Nürnberger Land nehmen Hersbruck und die Gemeinden Engelthal, Happurg, Henfenfeld und Pommelsbrunn an dem Probealarm teil.

Im Landkreis Fürth wird um 11 Uhr der Alarm im Markt Cadolzburg, in Oberasbach, den Gemeinden Obermichelbach, Tuchenbach und Puschendorf, Markt Roßtal und in Stein getestet.

Auch in Erlangen und Ansbach heulen um 11 Uhr für eine Minute die Sirenen. In Fürth werden außerdem die Warnmeldung-Apps der Feuerwehr und der Stadt getestet. In Nürnberg wird auch die Katwarn-App erprobt.


Probealarm in Unterfranken

Im Landkreis Haßberge beteiligen sich Königsberg und die Gemeinden Aidhausen, Gädheim, Knetzgau, Rauhenebrach, Riedbach, Theres und Wonfurt an dem Probealarm.

Die Sirenen im Landkreis Kitzingen werden in Dettelbach, Iphofen, Marktbreit, Prichenstadt, Volkach, Markt Kleinlangheim, Markt Schwarzach, Markt Wiesentheid und den Gemeinden Albershofen, Buchbrunn, Nordheim am Main, und Sommerach getestet.

Im Landkreis Bad Kissingen findet der Probealarm in vielen Ortsteilen der Städte Bad Kissingen und Hammelburg, der Gemeinden Aura an der Saale, Oerlenach, Ramsthal, Rannungen und Thundorf, sowie der Märkte Elfenhausen, Euerdorf, Maßbach und Sulzthal statt.

Auch im Landkreis Würzburg werden vielerorts Warnsystheme getestet. Hier heulen die Sirenen in Ortsteilen der Gemeinden Bergtheim, Eisenheim, Estenfeld, Güntersleben, Hausen, Kürnach, Oberpleichfeld, Prosselsheim, Rimpar, Rottendorf, Unterpleichfeld und im Markt Frickenhausen.

Im Landkreis Main-Spessart ertönen die Sirenen in Arnstein, Karlstadt, Markt Thüngen und den Gemeinden Eußenheim und Retzstadt. Im Landkreis Miltenberg wird es in Gemeinden der Städte Erlenbach am Main und Obersburg am Main und des Marktes Elsenfeld laut.

Auch in den gesamten Landkreisen Aschaffenburg und Schweinfurt und im Stadtgebiet Schweinfurt findet am Mittwoch um 11 Uhr ein Probealarm statt. In Würzburg werden drei Störfallsirenen und in Aschaffenburg die Sirene der Firma "Transgas" getestet.

Hier finden Sie alle Orte, an denen am Mittwoch um 11 Uhr der Probealarm stattfindet.