Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Zeugenaufruf

Polizist schießt auf flüchtenden Audi RS6 in Hersbruck - Zeugen gesucht

Nach einer filmreifen Verfolgungsjad durch Franken, hat ein Polizist in Hersbruck auf einen Fluchtwagen geschossen. Die Polizei sucht Zeugen.
Symbolfoto: Christopher Schulz
 
Nachdem es in der Nacht zum Samstag im Landkreis Nürnberger Land zu einem Schusswaffengebrauch der Polizei gegen ein Fahrzeug gekommen ist, sucht die Kriminalpolizei Zeugen dieses Vorfalls. Wer sachdienliche Angaben zu den näheren Umständen machen kann, wird gebeten sich zu melden.

Wie die Polizei bereits am Samstag berichtet hat, war dem Schusswaffengebrauch eine länger andauernde Verfolgungsfahrt vorausgegangen.
Der 22-jährige Fahrer des schwarzen Audi RS6 steht seither im dringenden Verdacht des versuchten Mordes und sitzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg Fürth in Untersuchungshaft.

Der Beschuldigte soll in der besagten Nacht, gegen 2.00 Uhr, mit hoher Geschwindigkeit auf einen Polizeibeamten zugefahren sein.

Der Beamte war in Hersbruck, Ortsteil Altensittenbach, in der Nürnberger Straße zur Anhaltung des Audi-Fahrers bereitgestanden und hatte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten können und von seiner Dienstwaffe gegen den Pkw Gebrauch gemacht.


Zeugenaufruf der Polizei

Die Tatörtlichkeit befindet sich nahe des Ortskerns in Hersbruck an einer Kreuzung, jedoch konnten im Zuge der bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen noch keine Augenzeugen des Tathergangs ausfindig gemacht werden. Die zuständige Kripo Schwabach wendet sich daher, mit ihrer Bitte um Zeugenhinweise, an die Bevölkerung.

Wer zur fraglichen Zeit, also am Samstag den 26.11.2016 gegen 2.00 Uhr im Bereich von Altensittenbach, sachdienliche Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Die Rufnummer des Hinweistelefons beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken lautet (0911) 2112 3333.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.