Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

53-Jähriger stirbt

Nürnberg: Tödlicher Unfall auf Baustelle

Auf einer Baustelle in Nürnberg ist am Dienstag ein Arbeiter ums Leben gekommen.
Auf einer Baustelle in Nürnberg ist am Dienstag ein Arbeiter ums Leben gekommen. Symbolbild: Archiv
 
Am Dienstag hat sich auf einer Baustelle im Nürnberger Stadtteil Zerzabelshof ein folgenschwerer Betriebsunfall ereignet. Ein 53-jähriger Arbeiter erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Kurz nach 11 Uhr wurde die Polizei von der Integrierten Leitstelle über einen Arbeitsunfall in der Zerzabelshofer Hauptstraße informiert. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen lud der Arbeiter metallene Spunddielen von einem Tieflader ab. Er unterstützte dabei den Fahrer eines Radladers.

Während dieser Arbeiten rutschten mehrere massive Spunddielen von der Ladefläche des Tiefladers. Sie fielen auf den daneben stehenden Mann und verletzten ihn schwer, wie die Polizei mitteilt. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb er noch an der Unfallstelle.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen zur genauen Erforschung des Unfallhergangs und der Verantwortlichkeiten übernommen. Das Gewerbeaufsichtsamt in Nürnberg wurde informiert.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.