Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Nürnberg

Unfall

Motorrad prallt in Nürnberg gegen Kinderwagen - Zweijährige schwer verletzt

Ein Motorradfahrer kollidierte in Nürnberg mit einem Kinderwagen. Dabei wurden drei Menschen verletzt.
Ein Motorradfahrer kollidierte in Nürnberg mit einem Kinderwagen. Dabei wurden drei Menschen verletzt. Symbolbild: Bodo Marks, dpa
 
Ein Motorradfahrer hat am späten Sonntagnachmittag in der Nürnberger Südstadt einen Kinderwagen erfasst. Ein darin liegendes zweijähriges Mädchen kam mit dem Verdacht auf schwere Verletzungen in ein Krankenhaus, berichtet die Polizei.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand überquerte eine dreiköpfige Familie auf einer Fußgängerfurt gegen 16.50 Uhr die Tafelfeldstraße in Höhe der Wiesenstraße.

Ein 24-jähriger Kradfahrer, der die Tafelfeldstraße stadtauswärts befuhr, kollidierte mit der Gruppe. Trotz einer Vollbremsung prallte er gegen den Buggy, welcher von dem 46-jährigen Familienvater geschoben wurde. Der Aufprall schleuderte das Kleinkind auf den Asphalt. Auch sein Vater und der Motorradfahrer stürzten.

Das Mädchen wie auch der leicht verletzte Motorradfahrer wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser verbracht. Der 46-jährige Vater erlitt ebenfalls leichtere Verletzungen, welche vor Ort behandelt werden konnten. Die 41-jährige Mutter blieb unverletzt.

Das Kraftrad musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Nach einer ersten Schätzung entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Nürnberger Verkehrspolizei.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.