Mit Ferrari F12 Berlinetta in Leitplanke gekracht

Jähes Ende für einen nagelneuen Ferrari F12 Berlinetta: Sein Fahrer verlor am Samstag auf der A9 in Richtung München zwischen Allersberg und Hilpoltstein im mittelfränkischen Landkreis Roth die Kontrolle über das Fahrzeug.
Mit der Bergung des Ferrari waren unter anderem die Polizei, ADAC und Helfer des THW beschäftigt. Foto: News5/Grundmann
 
Fotos der Bildagentur News5 zeigen einen total demolierten Ferrari F12 Berlinetta. Bei einem Überholvorgang soll ein ebenfalls auf der A9 in Richtung München fahrender Pkw-Lenker den von hinten nahenden Ferrari übersehen haben. Der Fahrer des Supersportwagens habe nach einer Vollbremsung die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und sei daraufhin in eine Leitplanke gekracht.

Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. Der entstandene Sachschaden dürfte jedoch enorm sein. Nach News5-Informationen wurde der Ferrari F12 Berlinetta als Neuwagen erst vor drei Wochen gekauft. tos

Kommentare

nach Bewertung
 
Alte zuerst
 
Neue zuerst
  • Interessant:Wikipedia: "Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes wurden von Oktober bis Dezember 2012 insgesamt 37 Ferrari F12 in Deutschland neu zugelassen, davon 29 Fahrzeuge durch gewerbliche Halter." – Das ist eine "Flottenquote" von über 78 Prozent. Das heißt fast 80 Prozent der hier verkauften F12 haben wir Steuerzahler massivst subventioniert – und tun dies noch.

    (1)
  • community  Sepperla Diesen Post kommentierenkommentieren

    Ab in die LeitplankeWer so ne Kiste fährt sollte das fahren können.

    (1)
  • community  Grodoo Diesen Post kommentierenkommentieren

    Tempolimit hilft nicht ...... gegen Träumern die urplötzlich die Spur wechseln ohne zu kucken und ohne zu blinken. Leider passiert mir das sehr oft - mit meinem Smart, und der fährt gar keine 130 (und hat im schlimmsten Fall weniger gute Bremsen und weniger Knautschzone). Also liebe "Tempolimit für Sicherheit-Fans": lieber mal in den Spiegel und über die Schulter schauen, dann passiert garantiert nichts, egal bei welchem Tempo!

    (2)
  • community  carodo1 Diesen Post kommentierenkommentieren

    geb ihnen vollkommen recht !!bin auch ständig auf der bahn unterwegs ... auch links ... machmal auch rechts ....und in der mitte !
    man passt sich halt der "kfz-menge-geschwindigkeit" an zwinkern

    aber warum passieren die unfälle !!!! weil immer so ne nase einfach rauszieht ( so den brems ich jetzt mal aus ) oder einfach nur auf der mittelspur fährt und rechts alles frei ist .... gegen denen sollte man vermehrt vorgehen .....

    (0)
  • community  Brunskunnl Diesen Post kommentierenkommentieren

    Tempolimit 130und gut ist. Funktioniert woanders auch. Wegen zu geringer Geschwindigkeit wird der Unfall kaum passiert sein.
    340 macht die Schüssel laut Werksangaben. WOZU ?

    (4)
  • community  JakeBlues Diesen Post kommentierenkommentieren

    Liest sich...sehr nach den typischen "ich hab links noch links geblinkt, ich darf jetzt SOFORT mit 300km/h weiterfahren und überholen" Fahrern. Sehr gefährlich. Fahren einfach raus ohne das Hirn einzuschalten. Musste wegen solchen schon des öfteren sehr Stark gasgeben und in Richtung linke Spur ausweichen.

    LOL - soll einfach froh sein dass körperlich nix passiert ist - ob wie gesagt das Hirn noch eingeschaltet war ("Wuu issn des Hirn???") bleibt fraglich

    (1)
  • Ist das ...auf Ihrem Hals da etwa ein Kopf?

    (0)
  • community  klagoggle Diesen Post kommentierenkommentieren

    Liest sich...sehr nach den typischen "ich hab geblinkt, ich darf jetzt SOFORT herausfahren und überholen" Fahrern. Sehr gefährlich. Ziehen einfach raus ohne in den Spiegel zu sehen. Musste wegen solchen schon des öfteren sehr Stark abbremsen und in Richtung Leitplanke ausweichen.

    (8)

Kommentieren


Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)

Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:  *
gewünschtes Passwort:  *
Wiederholung Passwort:  *
E-Mail:  *
Anrede:
Frau Herr  
Vorname:
Nachname:
* Ich bin mit den Verhaltensrichtlinien einverstanden
Ich möchte mir exklusive Leservorteile nicht entgehen lassen und gestatte der Mediengruppe Oberfranken – Zeitungsverlage GmbH & Co. KG und deren verbundenen Unternehmen mir auch nach Ablauf des Abonnements telefonisch und per E-Mail Vorteilsangebote zu unterbreiten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Community-Teilnahme *
Ich möchte kommentieren und eigene Leserbeiträge verfassen Ich möchte nicht kommentieren und keine eigene Leserbeiträge verfassen  


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wieviel ist 11 - 3: