Illegaler Transport

In zu kleine Boxen gesteckt: Polizei stoppt in Nürnberg Welpen-Transport

Die Polizei hat in der Nacht zu Dienstag in Nürnberg den illegalen Transport von sieben Hundewelpen gestoppt.
Die Polizei in Nürnberg hat Welpen aus einem illegalen Transport gerettet. Symbolfoto: Nestor Bachmann, dpa
 
Beamte waren gegen 1 Uhr vom Sicherheitsdienst der Deutschen Bahn auf einen vor dem Hauptbahnhof geparkten Transporter mit ungarischer Zulassung aufmerksam gemacht worden.

Bei der Kontrolle entdeckte eine Streife die Jungtiere, die nicht artgerecht in kleinen Boxen im Kofferraum nach England gebracht werden sollten. Die Welpen waren nach Polizeiangaben von englischen Kunden im Internet bestellt worden. Da die erforderlichen Transportpapiere fehlten, wurden die jungen Hunde in ein Tierheim gebracht.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.