Nürnberg
Rock im Park

Rammstein sorgt für Gänsehaut bei Rock im Park 2017

Solch fulminanten Abschluss hatte Rock im Park wohl selten: Rammstein gab sich am Sonntag die Ehre in Nürnberg und das Publikum rastete aus.
Artikel einbetten
Rammstein bei Rock im Park am Sonntag. Foto: Jennifer Brechtelsbauer
Rammstein bei Rock im Park am Sonntag. Foto: Jennifer Brechtelsbauer

Rock im Park 2018: Die ersten Bands sind bestätigt

 

"Ja, Nein - Rammstein" schreien tausende Fans auf dem Zeppelinfeld am Sonntagabend in Nürnberg. Auch Wochen nach dem Auftritt erinnern wir uns gern an die spektakuläre Show der Band zurück. Nun hat Rammstein ein Video von ihrem Auftritt bei Rock im Park veröffentlicht. Beim zuschauen bekommt man Gänsehaut.

 


Das war der Auftritt bei Rock im Park

Viele waren nur wegen der deutschen Band zum Festival am Dutzendteich gekommen. Als Musik und Licht beginnen, herrscht Extase.

 

 




Es wird von 60 heruntergezählt. Die Gitarristen werden vom Überbau der Bühne nach unten gelassen. Weder Till Lindemann - ganz in weiß - noch sonst ein Bandmitglied sagt ein Wort. Nur Geschepper.

 

 

Die Menge rastet aus - das Kreischen Tausender ergießt sich in den Lärm der Musikanlage und die Feuerwerks-Schüsse.

Bei jedem Lied zieht sich Lindemann weiter aus.Rammstein spielt unteranderem "Amerika", "Ich will" und "Keine Lust". Sein Blick konzentriert pathologisch. Die Parkrocker sind begeistert und singen brav jedes Lied mit. Das letzte Lied des Abends ist "Engel". Gänsehaut.



Kein Video zu sehen? Hier geht´s zum Video von Rock im Park

Es war der einzige Auftritt von Rammstein bei den Schwesterfestivals. Vor dem Gig der Band am Freitagabend bei Rock am Ring war der Festivalbetrieb wegen einer Terrorwarnung abgebrochen worden.



Kein Video zu sehen? Hier geht´s zum Video von RIP

 

Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren