Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Nürnberg

Grossbrand

Brand in Lagerhalle in Nürnberg: Ursache wahrscheinlich technischer Defekt

Am Donnerstag hat ein Landwirtschaftsbetrieb im Nürnberger Nordwesten gebrannt. Die Kripo hält einen technischen Defekt als Brandursache wahrscheinlich.
In Nürnberg hat am Donnerstag eine Lagerhalle gebrannt. Die Kripo hält einen technischen Defekt als Brandursache wahrscheinlich. Fotos: News5/Grundmann
 
Am Donnerstagnachmittag ist es auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebes im Nürnberger Nordwesten zu einem Brand gekommen, bei dem glücklicherweise keine Personen zu Schaden kamen. Die Kriminalpolizei Nürnberg übernahm die Ermittlungen zur Brandursache und geht von einem technischen Defekt aus.

Gegen 13.45 Uhr am Donnerstag ging bei der Integrierten Leitstelle Nürnberg die Meldung über den Brand im Mühlweg ein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine Lagerhalle, in der neben landwirtschaftlichen Geräten auch Düngemittel gelagert waren, in Vollbrand. Das Gebäude brannte vollständig aus. Die Brandbekämpfung erfolgte durch die Berufsfeuerwehr Nürnberg, die von umliegenden Freiwilligen Nürnberger Wehren unterstützt wurde.

Aufgrund des immensen Schadensbildes ist den Brandfahndern der Kripo anhand des Brandspurenbildes keine detaillierte Aussage zur Brandursache mehr möglich. Ein technischer Defekt erscheint jedoch sehr wahrscheinlich. Hinweise auf anderweitige Brandursachen, wie vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung, haben sich bisher nicht ergeben.

Nach ersten Einschätzungen der Polizei beträgt der Sachschaden mindestens 500.000 Euro.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.