Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Raubüberfall

Bewaffneter Überfall in Nürnberg - Täter auf der Flucht

Ein Mann mit Schusswaffe hat am Donnerstag eine Lottoannahmestelle im Nürnberger Stadtteil Rennweg überfallen. Der bewaffnete Täter ist auf der Flucht.
Ein mit Schusswaffe bewaffneter Täter hat am Donnerstag eine Lottoannahmestelle in Nürnberg-Rennweg überfallen. Der bewaffnete Täter ist auf der Flucht. Symbolfoto: Christopher Schulz
 
Am Donnerstagnachmittag betrat ein bislang unbekannter Täter ein Lottogeschäft im Nürnberger Stadtteil Rennweg und raubte Geld. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei betrat der Unbekannte gegen 14.20 Uhr das Geschäft in der Ludwig-Feuerbach-Straße. Er bedrohte den Inhaber mit einer Schusswaffe und forderte mit ausländischem Akzent Bargeld. Mit einem Teil des Kasseninhalts flüchtete er zu Fuß in Richtung Rennweg. Der Inhaber blieb unverletzt. Derzeit laufen die Fahndungsmaßnahmen auf Hochtouren.

Der Täter war laut Polizei männlich, etwa 165 Zentimeter groß, hatte eine schmächtige Statur, war schwarz gekleidet, trug schwarze Handschuhe und hatte dunkle Augen. Während der Tat trug der Mann ein schwarz-weißes Halstuch vor dem Gesicht.

Die Polizei warnt: Der Mann ist vermutlich bewaffnet.

Bei Antreffen der Person, sollte umgehend die Polizei unter der Notrufnummer 110 verständigt werden. Hinweise zu dem Vorfall nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112 3333 entgegen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.