Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Zeugenaufruf

36-Jähriger bei Unfall in Nürnberg schwer verletzt - Zeugen gesucht

An einer Kreuzung in Nürnberg krachten am Samstagmorgen zwei Autos zusammen - ein Mann wurde schwer verletzt. Der Unfall gibt noch Rätsel auf.
An einer Kreuzung in Nürnberg krachten am Samstagmorgen zwei Autos zusammen - ein Mann wurde schwer verletzt. Symbolfoto: Ronald Rinklef
 
Bei einem schweren Unfall wurde in der Nacht auf Samstag in Nürnberg ein 36-jähriger Mann schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, musste der Mann mit einem Spreizer aus seinem Auto befreit werden und kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Kurz vor 3 Uhr stießen ein Audi A6 und ein VW Passat an einer Kreuzung in Nürnberg zusammen. Während der Fahrer des beteiligten Audi A6 und seine vier Mitfahrer unverletzt blieben, wurde der andere Unfallfahrer schwer verletzt in seinem VW Passat eingeklemmt.

Um den 36-jährigen Mann zu bergen, musste die Feuerwehr das Fahrzeugdach des Volkswagens mit Schere und Spreizer abnehmen.

Der entstandene Schaden an beiden Pkw beläuft sich zusammen auf mehrere tausend Euro. Sie waren beide nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Über den genauen Unfallhergang bestehen indes noch Unklarheiten. Fest steht, dass eine Ampel an der Kreuzung den Verkehr regelt. Es konnte bis dato nicht geklärt werden, wer von den Unfallbeteiligten das Rotlicht an der Ampel missachtete und auch nicht, wer von den fünf Fahrzeuginsassen im Audi, diesen tatsächlich gelenkt hat.

Aus diesem Grund sucht die Polizei Nürnberg nach möglichen Zeugen des Unfalls. Sie werden gebeten sich unter der Telefonnummer (0911) 6583-1530 bei zu melden.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.