Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Nürnberg

Zoll

120 Stangen Zigaretten im Boxsack geschmuggelt

120 Stangen unverzollte Zigaretten hat ein Mann in zwei Boxsäcken versteckt, als Zollbeamte den Mann auf der A3 bei Nürnberg kontrollierten.
Die geschmuggelten Zigaretten Foto: Hauptzollamt Nürnberg
 
120 Stangen unverzollte Zigaretten fand die Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Nürnberg Ende Oktober in einem bulgarischen Auto.

Die Beamten hatten das Fahrzeug auf der A3 Regensburg - Würzburg aus dem Verkehr gezogen und auf dem Parkplatz Ludergraben eine Kontrolle durchgeführt, berichtet das Hauptzollamt in einer Pressemitteilung am Dienstag.

Bei der Durchsicht des Fahrzeugs fanden die Zöllner 30 Stangen Zigaretten in mehreren Taschen und weitere 90 Stangen zwischen Decken und Kleidung versteckt, die sich in zwei Boxsäcken befand.

Der 32-jährige Fahrer, der auf dem Weg nach Großbritannien war, hatte vorher behauptet, nur 400 Stück Zigaretten dabei zu haben.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt München, Dienstsitz Nürnberg übernommen.

Der durch den Aufgriff verhinderte Steuerschaden beträgt rund 3.750 Euro. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung eingeleitet.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.