Nürnberg
Zoll

120 Stangen Zigaretten im Boxsack geschmuggelt

120 Stangen unverzollte Zigaretten hat ein Mann in zwei Boxsäcken versteckt, als Zollbeamte den Mann auf der A3 bei Nürnberg kontrollierten.
Artikel einbetten
Die geschmuggelten Zigaretten Foto: Hauptzollamt Nürnberg
Die geschmuggelten Zigaretten Foto: Hauptzollamt Nürnberg
120 Stangen unverzollte Zigaretten fand die Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Nürnberg Ende Oktober in einem bulgarischen Auto.

Die Beamten hatten das Fahrzeug auf der A3 Regensburg - Würzburg aus dem Verkehr gezogen und auf dem Parkplatz Ludergraben eine Kontrolle durchgeführt, berichtet das Hauptzollamt in einer Pressemitteilung am Dienstag.

Bei der Durchsicht des Fahrzeugs fanden die Zöllner 30 Stangen Zigaretten in mehreren Taschen und weitere 90 Stangen zwischen Decken und Kleidung versteckt, die sich in zwei Boxsäcken befand.

Der 32-jährige Fahrer, der auf dem Weg nach Großbritannien war, hatte vorher behauptet, nur 400 Stück Zigaretten dabei zu haben.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt München, Dienstsitz Nürnberg übernommen.

Der durch den Aufgriff verhinderte Steuerschaden beträgt rund 3.750 Euro. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung eingeleitet.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren