Markt Erlbach
Totalschaden

Unfall im Kreis Neustadt/Aisch: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Der Mittwoch endete für zwei Autofahrer im Krankenhaus. Einen der beiden Wägen schleuderte es in den Straßengraben. Es entstanden Totalschäden.
Artikel einbetten
Feuerwehren und ein Bergungsunternehmen mussten die Fahrer aus ihren Autos befreien. Foto: Christopher Schulz
Feuerwehren und ein Bergungsunternehmen mussten die Fahrer aus ihren Autos befreien. Foto: Christopher Schulz
Am Mittwochabend (26. Juli 2017) hat ein Unfall auf der Staatsstraße zwischen Wilhermsdorf und Eschenbach zwei Schwerverletzte gefordert: Gegen 17.45 Uhr verlor ein 26-Jähriger die Kontrolle über sein Auto, nachdem er in einer Kurve auf unbefestigtes Material am Straßenrand gefahren war.

Durch seine überhöhte Geschwindigkeit, kam er auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen heranfahrenden 74-Jährigen mit dessen Auto.


Totalschäden an beiden Autos

Laut Polizei wurde das Auto des 26-Jährigen durch den heftigen Aufprall in den gegenüberliegenden Straßengraben geschleudert. Beide Fahrer wurden so schwer verletzt, dass sie in umliegenden Krankenhäuser eingeliefert werden mussten.

Ein Bergungsunternehmen befreite die Männer aus ihren Autos. Die Feuerwehren aus Markt Erlbach und Eschenbach unterstützten die Bergung.

An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Die Polizeibeamten beziffern den Gesamtschaden auf 18.000 Euro. Die Straße war während der Unfallaufnahme und der Säuberung der Fahrbahn komplett gesperrt.
Der Verkehr musste umgeleitet werden.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren