Neustadt an der Aisch
Drogenkonsum

Mittelfranken: Schüler verlassen Schule, um zu kiffen

Drei Schüler wurden nach dem Konsum von Marihuana von der Polizei aufgegriffen. Die Beamten fanden bei den Jugendlichen weitere Drogen.
Artikel einbetten
Drei Schüler wurden nach  dem Kiffen von Polizeibeamten aufgegriffen. Symbolfoto: Oliver Berg/dpa
Drei Schüler wurden nach dem Kiffen von Polizeibeamten aufgegriffen. Symbolfoto: Oliver Berg/dpa
Am Mittwochmittag wurde die Polizei Neustadt zu einer Schule gerufen. Wie den Beamten von der Schulleitung mitgeteilt wurde, hätten drei Schüler das Gelände verlassen, um Drogen zu konsumieren.

Tatsächlich trafen zwei Streifenbesatzungen wenig später auf die Gesuchten, drei Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren. Bei ihnen zeigten sich typische Ausfallerscheinungen, so die Polizei.

Im Rahmen der Durchsuchung der drei Schüler sowie der von ihnen mitgeführten Taschen stießen die Beamten bei einem 16-Jährigen auf ein Marmeladenglas, in dem sich rund acht Gramm Marihuana befand. Bei einem 17-Jährigen fanden sie ein Tütchen mit rund zwei Gramm Marihuana.

Gegen alle drei Jugendlichen wird nun ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Nach Abschluss der Sachbearbeitung wurden die Jugendlichen ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren