Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Frontalcrash

Mittelfranken: Auto und Lkw kollidieren frontal - 81-Jähriger stirbt

Im Kreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim ist es am Dienstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Mann wurde dabei tödlich verletzt.
Auto und Lkw kollidieren frontal - 81-Jähriger stirbt. Symbolbild:  Nicolas Armer/dpa
 
Im Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim kam es Dienstagabend auf der Bundesstraße 470 zum Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen. Ein beteiligter Pkw-Fahrer kam dabei ums Leben, wie die Polizei berichtet.

Der Verkehrsunfall ereignete sich kurz nach 17:00 Uhr auf Höhe der Ortsgemeinde Galmersgarten. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte der Fahrer eines Sattelzuges von der Bundesstraße auf die A7 in Richtung Würzburg auffahren und kollidierte dabei aus noch unbekannten Gründen mit einem entgegenkommenden VW Tiguan, der in Richtung Bad Windsheim unterwegs war.

Der 81 Jahre alte Fahrer des Pkw trug dabei schwere Verletzungen davon und verstarb nur wenig später im Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer (59) erlitt einen Schock und musste ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Beide Fahrzeuge wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ansbach sichergestellt und ein Sachverständiger zur genauen Klärung des Unfallgeschehens hinzugezogen.

Die Unfallaufnahme durch die zuständige Polizeiinspektion Bad Windsheim dauert derzeit noch an. Sie hat eine Spur der Bundesstraße bis auf weiteres gesperrt und leitet den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.