Motorradunfall

Motorradfahrer bei Oberniederndorf gestürzt und schwer verletzt

Auf der Staatsstraße 2244 bei Oberniederndorf (Kreis Neustadt an der Aisch) ist am Montagmorgen ein Motorradfahrer schwer verletzt worden.
Auf der Staatsstraße 2244 bei Oberniederndorf (Kreis Neustadt an der Aisch) ist am Montagmorgen ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Symbolbild: Fotolia
 
Nach Polizeiangaben befuhr ein 48-jähriger Motorradfahrer am Montagmorgen die Staatsstraße 2244 in Richtung Herzogenaurauch. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben und überschlug sich. Der Fahrer kam erst nach mehreren Metern im Graben zum Liegen, das Zweirad wurde nach oben geschleudert und landete schließlich auf der Gegenfahrbahn.

Vorbeikommende Verkehrsteilnehmer konnten glücklicherweise Erste Hilfe leisten und Polizei sowie Rettungsdienst verständigen. Der Mann kam mit schweren Verletzungen in die Unfallchirurgie nach Erlangen.


Am Motorrad entstand ein Totalschaden in Höhe von 6500 Euro und es musste abgeschleppt werden. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft wird das Unfallfahrzeug durch einen Gutachter auf technische Mängel geprüft. Zur Fahrbahnreinigung wurde die Freiwilligen Feuerwehr Mausdorf verständigt.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.