Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Unfall

Misslungene Fahrprüfung in Neustadt Aisch: 17-jähriger Fahrschüler verursacht Totalschaden

So sollte die Fahrprüfung nicht enden: mit vier Verletzten und 15 000 Euro Schaden. Ein Fahrschüler hat in Neustadt an der Aisch die Vorfahrt missachtet.
So sollte die Fahrprüfung nicht enden: mit vier Verletzten und 15 000 Euro Schaden. Ein 17-jähriger Fahrschüler hat in Neustadt Aisch die Vorfahrt missachtet. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
 
Totalschaden während der Fahrprüfung: Ein 17-jähriger Fahrschüler verursachte am Mittwochnachmittag gegen 16.40 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2255 in Neustadt an der Aisch. Vier Fahrzeuginsassen wurden verletzt und es entstand an den beteiligten Fahrzeugen insgesamt rund 15.000 Euro Sachschaden, so die Polizei.

Ein Fahrschüler fuhr während der Fahrprüfung mit dem Auto, in dem neben dem Fahrer noch der Fahrlehrer und der Prüfer saßen, von Unterschweinach kommend auf der Kreisstraße NEA 24. An der Einmündung in die Staatsstraße hat der 17-Jährige dann einen vorfahrtsberechtigten Pkw übersehen, den eine 53-Jährige steuerte.

Der Fahrlehrer hatte keine Möglichkeit mehr in das Geschehen einzugreifen - es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Alle vier Fahrzeuginsassen wurden nach der Erstversorgung an der Unfallstelle ins Krankenhaus Neustadt transportiert. Die Unfallfahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.