Dietersheim
Arbeitsunfall

Fingerkuppe abgerissen: Arbeitsunfall in Dietersheim

Beim Polieren einer Schweißnaht hat sich ein Arbeiter in Dietersheim die Fingerkuppe abgerissen. Der Mann musste per Helikopter in eine Spezialklinik.
Artikel einbetten
Foto: Marcus Brandt/dpa
Foto: Marcus Brandt/dpa
Schwere Verletzungen an der Hand zog sich ein 56-Jähriger am Dienstag gegen 8 Uhr bei einem Arbeitsunfall in Dietersheim zu. Der Mann wollte mit der auf einer Bohrmaschine installierten Drahtbürste eine Schweißnaht polieren und geriet dabei mit dem Arbeitshandschuh in das sich drehende Gestänge.

Dabei wurde ihm eine Fingerkuppe abgerissen und eine Sehne im Arm verletzt. Er kam zur Behandlung mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik. Ein Fremdverschulden kann laut Angaben der Polizei ausgeschlossen werden.
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.