Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Neustadt Aisch

Arbeitsunfall

Fingerkuppe abgerissen: Arbeitsunfall in Dietersheim

Beim Polieren einer Schweißnaht hat sich ein Arbeiter in Dietersheim die Fingerkuppe abgerissen. Der Mann musste per Helikopter in eine Spezialklinik.
Foto: Marcus Brandt/dpa
 
Schwere Verletzungen an der Hand zog sich ein 56-Jähriger am Dienstag gegen 8 Uhr bei einem Arbeitsunfall in Dietersheim zu. Der Mann wollte mit der auf einer Bohrmaschine installierten Drahtbürste eine Schweißnaht polieren und geriet dabei mit dem Arbeitshandschuh in das sich drehende Gestänge.

Dabei wurde ihm eine Fingerkuppe abgerissen und eine Sehne im Arm verletzt. Er kam zur Behandlung mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik. Ein Fremdverschulden kann laut Angaben der Polizei ausgeschlossen werden.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.