Tierschutz

Ehepaar leint Hund auf dem Balkon an und fährt in den Urlaub

Ein Ehepaar hat seinen Hund auf dem Balkon angeleint und ist in den Urlaub gefahren. Das Tier war der prallen Sonne ausgeliefert.
Ehepaar leint Hund auf dem Balkon an und fährt in den Urlaub Symbolbild: dpa
 
Ein Ehepaar aus Dietersheim (Kreis Neustadt/Aisch) hat seinen Hund auf dem Balkon zurückgelassen, als es in den Urlaub fuhr. Das teilte die Polizei.

Für diese Zeit leinte das Ehepaar den Hund auf dem Balkon an. Familienangehörige sollten sich während der Abwesenheit um das Tier kümmern. "Der Hund ist angeblich sozial unverträglich und daher haben die Familienangehörigen ihn nicht mit zu sich nach Hause genommen", sagte ein Sprecher.

Am Dienstagabend wandten sich nun Nachbarn an die Polizei Neustadt, die sich über den ständig bellenden Hund beschwerten. Die Polizei fand den Hund auf dem Balkon.

Das Tier war zwar ausreichend mit Futter und Wasser versorgt, war aber an einer etwa drei Meter langen Kette der prallen Sonne ausgeliefert. Deshalb wird jetzt ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz geprüft und gegebenenfalls ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Inzwischen hätten die Angehörigen den Hund nun doch mit zu sich genommen, sagte der Sprecher.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.