Kleinwallstadt
Versuchter Mord

Landkreis Miltenberg: Mann geht mit Werkzeug auf Vermieter los

Versuchter Mord in Kleinwallstadt: Unbezahlte Mieten waren der Grund eines Treffens in der Wohnung des Vermieters. Die Situation eskalierte.
Artikel einbetten
Der 36-Jähriger rastete nach Betreten der Wohnung völlig aus und ging auf den Vermieter los. Foto: Christopher Schulz / Symbolfoto
Der 36-Jähriger rastete nach Betreten der Wohnung völlig aus und ging auf den Vermieter los. Foto: Christopher Schulz / Symbolfoto
Am Dienstagabend (18. Juli 2017) ist in Kleinwallstadt (Landkreis Miltenberg) ein Gespräch zwischen einem 36-Jährigen und seinem Vermieter eskaliert: Der Mann ging dabei mit einer Werkzeugfeile auf den 49-Jährigen los und schoss mit einer Schreckschusspistole, so die Polizei.

Das Gespräch zwischen den beiden Männern wurde aufgrund ausstehender Mietzahlungen vereinbart. Der 36-Jährige aus Hösbach (, Landkreis Aschaffenburg hatte die Wohnung bereits gekündigt. Als Treffpunkt wurde die Wohnung des Vermieters im Ortsteil Hofstetten vereinbart.


Aufmerksamer Nachbar bemerkt Vorfall

Kurz nach 19 Uhr betrat der 36-Jährige die Wohnung und ging mit einer Werkzeugfeile auf den 49-Jährigen los. Dabei schlug er in Richtung seines Kopfes und versuchte ihn zu töten. Der Vermieter wehrte sich gegen die Attacke und konnte sich aus der Wohnung retten.

Ein aufmerksamer Nachbar hatte den Streit bemerkt und eilte zur Hilfe. Der 58-jährige Anwohner stürmte in die Wohnung, wo der Angreifer eine Schreckschusspistole aus seinem Rucksack holte, auf die beiden Männer zielte und ihnen drohte abzudrücken.



Angreifer mit weiteren Waffen im Auto

Der 36-Jährige gab zwei Schüsse ab und flüchtete mit Hilfe seines Autos. Nachdem der Vermieter und der Anwohner die Polizei verständigt hatten, stellte sich der 36-jährige Täter wenige Minuten später.

Der 49-Jährige erlitt durch den Werkzeug-Angriff nur leichter Verletzungen und wurde vor Ort behandelt.

Die Beamten fanden im Wagen des Mannes weitere legale Waffen. Die Polizei Aschaffenburg nahm ihn vorläufig fest, ehe er am Mittwoch dem Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt wurde. Wegen versuchten Mordes sitzt der 36-Jährige zurzeit in Untersuchungshaft.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.