Marktheidenfeld
Kurioses

Während Polizei-Kontrolle: Betrunkener rammt Streifenwagen beim Rückwärtsfahren

In Unterfranken erlebte die Kontrolle einer Polizeistreife einen plötzlichen Zwischenfall: Gegen den Autofahrer laufen nun Ermittlungen.
Artikel einbetten Artikel drucken
In Unterfranken erlebte die Kontrolle einer Polizeistreife einen plötzlichen Zwischenfall: Gegen den Autofahrer laufen nun Ermittlungen.  Foto: Polizei Unterfranken
In Unterfranken erlebte die Kontrolle einer Polizeistreife einen plötzlichen Zwischenfall: Gegen den Autofahrer laufen nun Ermittlungen. Foto: Polizei Unterfranken
Am Donnerstag (30. November 2017) endete eine Routinekontrolle der Polizei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) in einem Blechschaden. Kurz vor 18 Uhr hielten die Beamten einen 34-jährigen Autofahrer an, um ihn zu kontrollieren. Laut Polizei handelte es sich um eine Routinekontrolle.



Ruckartige Reaktion des Fahrers

Als die Polizisten den Mann kontrollieren wollten, legte dieser plötzlich den Rückwärtsgang ein und knallte auf den hinter ihm geparkten Streifenwagen. Dadurch wurde ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro verursacht. Wie die Polizei berichtet wurde niemand verletzt.
Der 34-Jährige wurde auf die Dienststelle gebracht, wo ein Alkohol-Bluttest durchgeführt wurde: Dieser ergab einen Wert von 1,4 Promille. Die Polizei behielt seinen Führerschein ein und ermittelt nun gegen den Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren