Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Feuerwehreinsatz

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus in Marktheidenfeld - Schaden im fünfstelligen Bereich

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Marktheidenfeld konnte am Mittwochvormittag nur durch das Fluten des Kellers mit Löschschaum gelöscht werden.
Aufgrund hoher Temperaturen bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus musste die Feuerwehr den gesamten Keller mit Löschschaum fluten.Symbolbild:Ronald Rinklef
 
Zu einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses ist es am Mittwochvormittag in Marktheidenfeld (Lkr. Main-Spessart) in der der Adam-Stegerwald-Straße gekommen. Aufgrund der hohen Temperaturen musste das gesamte Kellergeschoss mit Löschschaum geflutet werden. Die Brandursache ist unbekannt und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, welche die Kripo Würzburg übernommen hat.

Die ersten Mitteilungen über den Brand gingen gegen 08:30 Uhr bei der Integrierten Leitstelle Würzburg ein. Ein sofort alarmiertes Großaufgebot der regionalen Feuerwehren konnte jedoch aufgrund der hohen Temperaturen im Kellergeschoss des Mehrfamilienhauses nicht an den Brandort vorrücken.

Um eine weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern, flutete die Feuerwehr den gesamten Keller mit Löschschaum. Noch vor dem Eintreffen der Polizei hatten sich alle Bewohner des Hauses ins Freie begeben. An dem Haus entstand den ersten Erkenntnissen nach ein Schaden im unteren fünfstelligen Bereich.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.