Gemünden am Main
Biss-Attacke

Hundeangriff in Unterfranken: Zwei Verletzte

Im unterfränkischen Gemünden am Main hat ein ausgebüxter Hund eine Frau und deren Hund attackiert und verletzt.
Artikel einbetten Artikel drucken
Im unterfränkischen Gemünden am Main hat ein ausgebüxter Hund eine Frau und deren Hund attackiert und verletzt. Symbolfoto: Soeren Stache/dpa
Im unterfränkischen Gemünden am Main hat ein ausgebüxter Hund eine Frau und deren Hund attackiert und verletzt. Symbolfoto: Soeren Stache/dpa
Beim Gassi-Gehen mit ihrem Hund wurde eine 43-jährige Frau am Samstagabend in Gemünden am Main von einem fremden Hund angegriffen. Das teilte die Polizei mit.

Laut Polizei war die Frau mit ihrem angeleinten Hund gegen 18 Uhr in der Friedensstraße unterwegs, als ihr etwa 40 Meter entfernt ein Mann, ebenfalls mit angeleinten Hund, entgegen kam. Dabei bellte der Hund der Frau den entgegenkommenden Hund an.

Der Hundehalter lief stadteinwärts weiter, während die Frau in den Brückleinsweg abbog. Als der Mann schließlich außer Sichtweite war, kam plötzlich sein Hund angerannt. Er hat sich von der Leine des Hundehalters losgerissen, stürzte sich auf den Hund der Frau und verbiss sich in ihn.

Beim Versuch die beiden Tiere zu trennen, wurde auch die Frau mehrfach gebissen. Durch ihre Hilferufe kam schließlich auch der Hundebesitzer zurück und schaffte es die beiden Hunde zu trennen.

Der angegriffene Hund erlitt durch die Attacke mehrere größere Bisswunden und musste in einer Tierklinik in Würzburg operiert werden. Die Frau wurde an beiden Händen verletzt und musste ebenfalls ärztlich behandelt werden.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.